Abuja (dpa) - Verheerender Anschlag in Nigeria: Bei einem Selbstmordanschlag auf das Gebäude der Vereinten Nationen sind nach Angaben des Internationalen Roten Kreuzes mindestens 16 Menschen getötet worden. Zudem wurden 60 weitere Menschen bei der Bombenexplosion in der Hauptstadt Abuja verletzt. Unter den Opfern sind auch Ausländer, es sollen aber keine Deutschen darunter sein. Radikale Islamisten bekannten sich zu der Bluttat. Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Präsident Barack Obama und Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy verurteilten die Tat.