Mühldorf am Inn (dpa) - Die Fans der ausgebüxten Yvonne müssen nicht mehr den Abschuss ihrer Lieblingskuh fürchten. Das Landratsamt in Mühldorf am Inn hat die Abschussgenehmigung aufgehoben. Die Behörde erlaubt es lediglich drei Experten, der Kuh einen Schuss mit dem Betäubungsgewehr zu versetzen. Schon seit Wochen streunt Yvonne in Oberbayern durch die Gegend. Da das Tier vor einigen Wochen mehrmals eine Staatsstraße gekreuzt hatte und vor ein Auto gelaufen war, erteilte das Landratsamt die Abschussgenehmigung - «um den Straßenverkehr zu sichern».