New York (dpa) - In Erwartung von Hurrikan «Irene» stellt die Stadt New York am Wochenende den öffentlichen Nahverkehr ein. Das kündigte Bürgermeister Michael Bloomberg an. Demnach werden von Samstagmittag (1800 MESZ) an keine U-Bahnen und Busse mehr fahren. Auch die Nahverkehrszüge nach Long Island und in die Ortschaften im Norden von New York werden vorübergehend stillgelegt. Die Stadt hat außerdem Notunterkünfte mit Wasser- und Nahrungsvorräten eingerichtet. Nach bisherigen Berechnungen dürfte der Hurrikan am Sonntag über New York hinwegfegen.