Islamabad (dpa) - Die Zahl der Opfer bei neuen Überschwemmungen im Nordwesten Pakistans steigt weiter. In der Provinz Khyber-Pakhtunkhwa seien bislang 33 Leichen geborgen worden, sagte ein Sprecher der regionalen Katastrophenschutzbehörde. Die Region am Fluss Kandia war bereits im vergangenen Jahr von der Jahrhundertflut stark getroffen worden. Insgesamt hatten die Fluten in Pakistan damals mehr als 2000 Menschen in den Tod gerissen, etwa 20 Millionen waren von der Katastrophe betroffen.