Berlin (dpa) - Die Unwetter in der Nacht im Südwesten Deutschlands sind nach ersten Angaben glimpflich ausgegangen. Wie Polizei und Feuerwehren meldeten, richteten die schweren Gewitter und starken Regenschauer über Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Bayern und Hessen kaum Schäden an. Der Deutsche Wetterdienst hatte vor umstürzenden Bäumen, überfluteten Kellern und Straßen gewarnt. In der Nacht zum Donnerstag hatten heftige Unwetter über weiten Teilen Deutschland Dauereinsätze der Rettungskräfte zur Folge.