Kabul (dpa) - Das Außenministerium in Berlin hat am Sonntag bestätigt, dass in Afghanistan ein Deutscher erschossen wurde.

Ein Sprecher sagte am Sonntag: «Wir müssen leider bestätigen, dass die Untersuchungen ergeben haben, dass es sich bei einer der beiden in der afghanischen Provinz Ghor getöteten Personen um einen deutschen Staatsangehörigen handelt.»

Die örtliche Polizei hatte zuvor berichtet, es handle sich bei dem Opfer um einen deutschen Touristen. Ein afghanischer Begleiter des Bundesbürgers sei ebenfalls getötet worden. Ghors Gouverneur Abdullah Hewad sagte der Nachrichtenagentur dpa, bei den Tätern habe es sich um «kriminelle Jugendliche» und nicht um Taliban gehandelt.