Berlin (dpa) - Die Elektronikmesse CES in Las Vegas rückt Anfang nächsten Jahres die digitale Technik fürs Auto in den Blickpunkt.

Das Marktvolumen für diese Angebote werde in diesem Jahr von 9 Milliarden Dollar (2010) auf 9,3 Milliarden steigen, schätzt der Messeveranstalter Consumer Electronics Association (CEA). Als Hauptredner der CES im Januar 2012 werde Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche auftreten, sagte CEA-Präsident Gary Shapiro am Samstagabend vor Journalisten in Berlin.

Die Consumer Electronics Show will drei Ausstellungsbereiche für die Digitaltechnik im Auto einrichten. Dabei geht es um Entwicklungen beim Elektroauto, in der Navigationstechnik und bei Lösungen für die Sicherheit des Autofahrers, etwa Parkhilfen oder Mechanismen zur Vermeidung von Kollisionen. Auch die bevorstehende IAA in Frankfurt (15. bis 25. September) wird den Blick auf Digitaltechnik im Auto richten.

Als weitere Schwerpunkte der Messe nannte Shapiro neue Fernsehgeräte, Tablet-Computer, die digitale Fotografie und Gesundheitstechnik. Die CES findet vom 10. bis 13. Januar 2012 in Las Vegas im US-Staat Nevada statt.