Mailand (dpa) - Inter Mailand kann seinen neuen Stürmerstar Diego Forlan erst im Januar in der Fußball-Champions League einsetzen. Der Uruguayer hatte im Sommer in der Champions League-Qualifikation für seinen alten Verein Atletico Madrid gespielt. Das Reglement der Europäischen Fußball-Union untersagt in solchen Fällen, den Einsatz von Fußballern in einem neuen Verein. Beim italienischen Top-Club scheint das jedoch niemand bemerkt zu haben. Inter habe sich damit blamiert, schrieb die «Gazzetta dello Sport». Vereinspräsident Massimo Moratti sei sehr wütend.