München (dpa) - Wegen des kalten und regnerischen Sommers ist auch die Grillsaison ins Wasser gefallen - und der Handel blieb auf Steaks, Bratwürsten und Co sitzen.

Im Juli sei der Absatz von Grillfleisch im Lebensmitteleinzelhandel um gut ein Fünftel eingebrochen, berichtet das Magazin «Focus» unter Berufung auf Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Die Nachfrage nach Biermischgetränken ging demnach im verregneten Juli um mehr als 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat zurück. Bier kam auf ein Minus von knapp elf Prozent. Der Absatz von Eiscreme sank sogar um knapp ein Drittel. Dank des warmen Frühjahrs hatte der Eisabsatz im ersten Halbjahr noch im Plus gelegen.