Washington (dpa) - Kurz vor dem Jahrestag der Anschläge vom 11. September prüfen die US-Sicherheitsbehörden eine mögliche Terrorgefahr. Es gebe eine spezifische, glaubhafte, aber unbestätigte Information über eine Bedrohung. So zitierte der US-Fernsehsender NBC das US-Heimschutzministerium. Auf einer Skala von eins bis zehn sei die aktuelle Bedrohung «bislang» eine 5 oder 6, so die Worte eines Regierungsbeamten. Die mögliche Gefahr könnte sich gegen New York oder die Hauptstadt Washington richten.