Berlin (dpa) - Erneut ist bei einer brutalen Prügelattacke auf einem Berliner Bahnhof ein Mensch schwer verletzt worden. Ein 22-Jähriger wurde am Morgen auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Schöneweide durch Tritte gegen den Kopf attackiert. Er erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesicht und kam in eine Klinik. Die beiden Täter konnten flüchten. Der 22-Jährige lag nach Angaben der Polizei bereits am Boden, als die Angreifer ihn malträtierten. Der junge Mann schwebt nicht in Lebensgefahr, konnte aber noch nicht vernommen werden.