Berlin (dpa) - Erneut ist bei einer brutalen Prügelattacke auf einem Berliner Bahnhof ein Mensch schwer verletzt worden. Ein 22-Jähriger wurde am Morgen auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Schöneweide mit Tritten gegen den Kopf attackiert. Der Mann lag bereits am Boden, als ihn zwei Angreifer malträtierten. Der 22-Jährige erlitt mehrere Knochenbrüche im Gesicht und kam in eine Klinik. Die beiden Männer konnten unerkannt flüchten, teilte die Polizei mit. In den letzten Monaten hatten mehrere schwere Überfälle in Berliner U- und S-Bahnhöfen bundesweit für Entsetzen gesorgt.