Suzuka (dpa) - Michael Schumacher muss beim Formel-1-Rennen in Japan einen Platz weiter hinten starten. Der Mercedes-Fahrer war in Suzuka zunächst als Siebter gewertet worden, hatte aber im letzten Abschnitt der Qualifikation keine gezeitete Runde mehr zustande gebracht und startet nun als Achter.

Der 42-Jährige verpasste es knapp, noch rechtzeitig vor Ablauf der Zeit über die Startlinie zu fahren. Dagegen begann Sauber-Pilot Kamui Kobayashi noch eine fliegende Runde. In der vorläufigen Startaufstellung steht er jetzt deshalb auf Platz sieben.

Der Japaner war zunächst auf Startplatz zehn gesetzt worden. In der neuen Rangliste ordnen sich hinter Kobayashi und Schumacher die beiden Lotus-Renault-Piloten Bruno Senna und Witali Petrow ein. Dieses Vorgehen entspricht dem Paragrafen 36.2, Absatz b des Formel-1-Regelwerks der FIA.

FIA-Regelwerk