Nürnberg (dpa) - Die CSU steht zu ihrem Parteivorsitzenden Horst Seehofer. Auf dem Parteitag in Nürnberg bestätigten sie ihn mit 89,9 Prozent der Stimmen im Amt. Das waren knapp zwei Prozentpunkte mehr als bei der Wahl 2009. Bei der Wahl seiner vier Stellvertreter gab es ein Duell zwischen Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer und dem Euro-Skeptiker Peter Gauweiler. Ramsauer setzte sich durch. Seehofer sprach sich auf dem Parteitag für eine strenge Regulierung der Finanzmärkte aus.