Berlin (dpa) - Erneut hat Berlin einen Bärenliebling verloren. Im Tierpark ist nach einer heftigen Beißerei die 24 Jahre alte Schwarzbärin Mira gestorben. Das teilte eine Sprecherin mit. Mira war von einem Artgenossen schwer verletzt worden. Die Bärin wurde betäubt und in eine Klinik gebracht. Dort musste sie aber eingeschläfert werden. Im März war im Berliner Zoo Publikumsliebling Knut gestorben. Sein Tod löste eine Debatte über die Eisbären-Haltung aus.