Berlin (dpa) - Frankreichs Staatspräsident Nicolas Sarkozy ist im Kanzleramt eingetroffen. Dort berät er zur Stunde mit Bundeskanzlerin Angela Merkel über die nächsten Schritte in der Euro-Schuldenkrise. Europas Banken brauchen dringend mehr Kapital, um für eine wahrscheinliche Pleite Griechenlands gewappnet zu sein. Gegen 17.30 Uhr wollen Merkel und Sarkozy die Presse unterrichten.