München (dpa) - Die vermeintlichen Billiganbieter des Handels, die Discounter, haben laut einem «Focus»-Bericht in den letzten Monaten kräftig die Preise erhöht. Wie das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf Daten der Gesellschaft für Konsumforschung berichtet, haben Aldi, Lidl und andere Discounter ihre Waren zwischen Januar und August im Schnitt um vier Prozent teurer gemacht. Im gesamten Lebensmittel-Einzelhandel lag das Preis-Plus demnach «nur» bei 2,3 Prozent.