Suzuka (dpa) - 15 Rennen, 14 Mal auf dem Podest, davon 9 Mal ganz oben: Sebastian Vettel hat mit einer famosen Leistung vorzeitig die erneute Krönung zum Formel-1-Weltmeister perfekt gemacht.

Der Heppenheimer zeigte eine beeindruckende Konstanz, seine vier Hauptrivalen - die beiden Briten Jenson Button und Lewis Hamilton im McLaren, Fernando Alonso aus Spanien im Ferrari und Vettels Red-Bull-Kollege Mark Webber - patzten dagegen abwechselnd. Vettels kinoreife Vorstellung als Saison-Kurzfilm:

GROSSER PREIS VON AUSTRALIEN: 1. Rennen, 1. Sieg. Vettel rast allen auf und davon. Hamilton wird Zweiter, Alonso verpasst das Podest: Vierter. Dahinter Webber Fünfter, Button Sechster. Vettel 1. im Klassement/25 Punkte, Hamilton 2./18, Alonso 4./12, Button 5./8.

GROSSER PREIS VON MALAYSIA: 2. Rennen, 2. Sieg. Diesmal gewinnt Vettel vor Button. Webber Vierter, Alonso Sechster. Strafensammler Hamilton auf Rang Acht. Alonso Sechster. Webber wird Vierter. Vettel 1./50, Button 2./26, Hamilton 3./22, Webber 4./22, Alonso 5./20.

GROSSER PREIS VON CHINA: Vettel Zweiter. Beim Reifenpoker hat Hamilton das Ass im Ärmel. Webber auf Rang drei. Button verliert bei Irrfahrt an die Red-Bull-Box Zeit: Vierter. Alonso Siebter. Vettel 1./68, Hamilton 2./47, Button 3./38, Webber 4./37, Alonso 5./26.

GROSSER PREIS DER TÜRKEI: 4. Rennen, 3. Sieg. Und diesmal gewinnt Vettel im Schongang. Webber wird Zweiter vor Alonso. Hamilton nur auf Rang vier, Button auf Platz sechs. Vettel 1./93, Hamilton 2./59, Webber 3./55, Button 4./46, Alonso 5./41.

GROSSER PREIS VON SPANIEN: 5. Rennen, 4. Sieg. Aber der bislang schwerste mit sechs Zehntelsekunden Vorsprung auf Hamilton. Button Dritter, Pole-Mann Webber Vierter, Alonso Fünfter. Vettel 1./118, Hamilton 2./77, Webber 3./67, Button 4./61, Alonso 5./51.