Suzuka (dpa) - Formel-1-Pilot Sebastian Vettel ist zum zweiten Mal Weltmeister. 329 Tage nach seinem Triumph in Abu Dhabi machte der Red-Bull-Pilot am Sonntag in Suzuka schon im fünftletzten Saisonrennen die erneute Jubelfeier perfekt.

Vettel fuhr beim Großen Preis von Japan auf den dritten Rang hinter Jenson Button im McLaren und Fernando Alonso im Ferrari. Dem Heppenheimer hätte in seinem 77. Rennen bereits Platz zehn zum erneuten Titelgewinn gereicht. Mit 24 Jahren und 98 Tagen löst Vettel Alonso als jüngsten Doppelweltmeister der Formel-1-Geschichte ab.