Suzuka (dpa) - Sebastian Vettel ist der alte und neue Formel-1-Weltmeister: Schon nach dem fünftletzten Saisonrennen in Suzuka ist Vettel für die Konkurrenz nicht mehr einzuholen. Dem Red-Bull-Piloten reichte ein dritter Platz hinter Sieger Jenson Button im McLaren und Fernando Alonso im Ferrari. Mit 24 Jahren und 98 Tagen löst Vettel den spanischen Ferrari-Piloten Alonso als jüngsten Doppelweltmeister ab.