Wellington (dpa) - An dem vor Neuseeland havarierten Containerfrachter «Rena» haben die Vorbereitungen zum Abpumpen des Schweröls begonnen. Wie die neuseeländische Schifffahrtsbehörde MNZ mitteilte, soll ein Spezial-Tankschiff die noch rund 1500 Tonnen Treibstoff des auf ein Riff gelaufenen Frachters aufnehmen. Die «Rena» war am Mittwoch leckgeschlagen, auch ein Treibstofftank ist zerbrochen. Nach Schätzungen der neuseeländischen Behörden sind bereits 20 bis 30 Tonnen Schweröl in den Südpazifik gelaufen.