Offenbach (dpa) - Heute ist es anfangs im Norden und der Mitte gebietsweise locker bewölkt, nach Osten hin sind auch Aufheiterungen möglich. An den Alpen regnet oder schneit es noch etwas. Das teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mit

Im Tagesverlauf zieht aber von Westen her geschlossene Bewölkung auf, und in der Folge breitet sich Regen bis in die Mitte Deutschlands aus. In den Alpen steigt die Schneefallgrenze wieder bis in die Hochlagen an. Die Höchsttemperaturen liegen meist zwischen 9 und 15 Grad, im höheren Bergland um 6 Grad. Der von West auf Südwest drehende Wind weht schwach bis mäßig, in Böen stark, im Bergland und an der See treten vereinzelte stürmische Böen auf.

In der Nacht zum Montag greift der Regen auch auf die östlichen und südlichen Teile Deutschlands über. Die Tiefstwerte liegen meist zwischen 12 und 6 Grad. Am Alpenrand kann es noch etwas kälter werden.