Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will beim deutsch-französischen Gesamtpaket zur Euro- und Banken-Rettung die Rechte des Bundestages strikt einhalten. Man werde peinlich genau darauf achten, dass alle Rechte des Parlaments gewahrt seien, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Deutschland und Frankreich hatten verabredet, dass ein Gesamtpaket zur Stützung von Europas Banken und mit Vorschlägen zur Euro-Rettung bis Ende Oktober fertig sein soll. Damit soll ein Überspringen der Schulden- und Bankenkrise auf die produzierende Wirtschaft verhindert werden.