Köln (SID) - Der alte und neue Formel-1-Champion Sebastian Vettel hat dem Kölner Privatsender RTL eine weltmeisterliche Einschaltquote beschert. Im Schnitt 4,57 Millionen Zuschauer verfolgten am Sonntagmorgen live aus Suzuka Vettels WM-Fahrt. Bei Vettels Zieldurchfart kurz nach halb zehn Uhr saßen sogar 5,75 Millionen Formel 1-Fans vor den Bildschirmen. RTL erreichte mit der Übertragung einen Marktanteil von 51,6 Prozent.

Vettels vorzeitiger Titelgewinn hat im Vergleich zum Vorjahr für eine deutliche Steigerung des Zuschauerinteresses gesorgt. Damals hatten im Schnitt lediglich 3,14 Millionen Zuschauer Vettels Sieg beim Japan-Rennen gesehen, 1,43 Millionen weniger als dieses Mal. Der Marktanteil hatte seinerzeit bei 40,8 Prozent gelegen.