Berlin (dpa) - Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger fordert wegen des angeblich eingesetzten, illegalen Bundestrojaners Untersuchungen in den einzelnen Bundesländern. Man müsse den Hinweisen des Chaos Computer Clubs nachgehen, sagte sie in der ARD. Wenn es den Bundestrojaner gebe, sei sein Einsatz nicht mit geltendem Recht vereinbar. Der CCC hatte am Wochenende verbreitet, Ermittler in Deutschland würden eine «staatliche Spionagesoftware» einsetzen. Damit könne mehr überwacht werden, als vom Gestz erlaubt sei.