Wiesbaden (dpa) - Der Tourismus in Deutschland ist weiter im Aufwind. Im Ferienmonat August stieg die Zahl der Übernachtungen in Hotels und Pensionen zwischen Küste und Alpen im Vergleich zum Vorjahr um 2 Prozent auf 47,6 Millionen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Die Branche profitierte vor allem von der steigenden Nachfrage aus dem Inland. Die Zahl der Übernachtungen von Reisenden aus Deutschland legte um 3 Prozent auf 39,9 Millionen zu. Die Übernachtungszahl von Gästen aus dem Ausland erhöhte sich um 1 Prozent auf 7,7 Millionen. Die Statistiker berücksichtigten für ihre Berechnungen Betriebe mit mindestens neun Betten.

Mitteilung