Berlin (dpa) - Eine antimilitaristische Gruppe hat sich nach Informationen der «Bild»-Zeitung zu dem Anschlag auf die Bahnstrecke Berlin - Hamburg bekannt. Die Gruppe wollte damit gegen den Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan protestieren, berichtet das Blatt unter Berufung auf ein ihr vorliegendes Bekennerschreiben. Unbekannte hatten am Morgen Kabel an der Trasse bei Berlin in Brand gesetzt und damit die wichtige Verbindung unterbrochen. Die Bundespolizei kennt das Bekennerschreiben nach Angaben einer Sprecherin noch nicht.