Bad Pyrmont (dpa) - Mit Schlägen und Fußtritten haben drei ältere Jungen einen 10-jährigen Schüler in Bad Pyrmont in Niedersachsen schwer verletzt. Das Kind habe erhebliche innere Verletzungen erlitten, teilte die Polizei mit. Zwei 14-jährige Zwillingsbrüder und ihr 11 Jahre alter Komplize hatten das Opfer bereits am vergangenen Freitag in der Nähe des Bad Pyrmonter Marktplatzes angegriffen. Zuerst schlugen sie das Kind mit Fäusten. Als der 10-Jährige bereits am Boden lag, traten sie nach Polizeiangaben auf ihn ein. Das Opfer liegt seither im Krankenhaus. Die Täter sind der Polizei bekannt.