Berlin (dpa) - Mehr als 300 Züge haben sich seit gestern durch den Brandanschlag bei Berlin und den versuchten Anschlag am Hauptbahnhof verspätet. Einige fielen komplett aus, andere verspäteten sich um weit mehr als eine Stunde. Betroffen waren hauptsächlich Züge in Berlin und Brandenburg und die Strecke von Berlin nach Hamburg. Durch einen «Dominoeffekt» kamen auch Fern- und Regionalzüge Richtung Westen und Süden nicht pünktlich an. Bei dem Anschlag waren Kabel an einer Bahnstrecke 30 Kilometer westlich von Berlin zerstört worden.