Marseille (SID) - Borussia Dortmunds Champions-League-Gegner Olympique Marseille hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Verlust in Höhe von 15 Millionen Euro eingefahren. Das bestätigte der Klub-Vorstand auf einer Sitzung am Freitag in Paris.

Vor knapp einer Woche hatte Marseilles Besitzerin Margarita Louis-Dreyfus der Tageszeitung Le Monde gesagt, dass sie im Sommer 20 Millionen Euro in den neunmaligen französischen Meister investiert habe und deshalb den Klub verkaufen wolle, wenn der derzeitige Tabellen-13. sich nicht bald verbessere. In der Champions League führt die Mannschaft von Didier Deschamps hingegen die Tabelle der Gruppe F mit der Maximalausbeute von sechs Punkten an.