Danzig (SID) - Leitwolf Timo Boll hat kurzen Prozess gemacht und ist am "Tag der Deutschen" bei den Tischtennis-Europameisterschaften in Danzig souverän ins Viertelfinale spaziert. Gegen den Österreicher Daniel Habesohn setzte sich der Rekord-Europameister glatt mit 4:0 durch. Auch Bolls früherer Düsseldorfer Mannschaftskollege Dimitri Ovtcharov zog ohne Probleme in die Runde der letzten Acht ein. Der Russland-Legionär schlug den Österreicher Robert Gardos 4:0.