Halle (dpa) - Bundesbildungsministerin Annette Schavan freut sich über immer mehr westdeutsche Studenten an ostdeutschen Universitäten. Entsprechend äußerte sich Schavan in der «Mitteldeutschen Zeitung». Mit der Kampagne «Studieren in Fernost» werde man die Hochschulen im Osten auf ihrem erfolgreichen Weg weiter unterstützen. Einem Zeitungsbericht zufolge hat die Zahl der westdeutschen Studenten an Unis im Osten in den vergangenen Jahren teils deutlich zugenommen.