São Paulo (dpa) - Die brasilianische Läuferin und Südamerika-Rekordhalterin über 5000 und 10 000 Meter, Simone Alves da Silva, ist nach positiven Dopingproben gesperrt worden. Das teilte der Brasilianische Leichtathletik-Verband mit. Die Sportlerin wurde mit der Entscheidung zugleich aus der brasilianischen Delegation für die Panamerikanischen Spiele ausgeschlosse. Nach Angaben des Verbandes wurde nach einer Urinprobe bei Alves da Silva das verbotene Hormonmittel EPO festgestellt, das den Sauerstofftransport im Blut verbessern und die Leistung steigern soll.