Weltweite Aktionen und Proteste gegen Finanzmärkte erwartet

New York (dpa) - Nach dem Vorbild der amerikanischen Protestbewegung «Occupy Wall Street» sind heute weltweit Kundgebungen und Protestaktionen gegen die Macht der Finanzmärkte geplant. In Frankfurt am Main erwartet die Polizei Demonstranten vor dem Sitz der Europäischen Zentralbank. In Berlin wollen Protestierende zum Kanzleramt ziehen. In New York haben sich die Aktivisten schon konkretere Aktionen ausgedacht. Gestern waren die seit Tagen befürchteten Zusammenstöße zwischen Polizei und Demonstranten an der Wall Street ausgeblieben.

Obama und Merkel vereinbaren enge Abstimmung vor G20-Gipfel

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel haben eine enge Abstimmung vor dem nächsten Gipfel der 20 wichtigsten Wirtschaftsmächte in Cannes Anfang November verabredet. In einem Telefonat hätten sich beide außerdem über die Schuldenkrise in der Eurozone ausgetauscht, teilte das Weiße Haus mit. In Paris hatte am Abend ein Treffen der G20-Finanzminister und Notenbankchefs begonnen. Dabei wächst der Druck auf Europas Regierungen, in der Schuldenmisere ihre Banken zu stützen.

FDP-Chef Rösler wirbt bei Basis für Europa

Magdeburg (dpa) - FDP-Chef Philipp Rösler hat angesichts des geplanten Mitgliederentscheids bei der Parteibasis für Europa geworben. «Es gibt für uns nur einen Weg: Wir wollen pro-europäisch bleiben», sagte Rösler am Abend bei der dritten und letzten Regionalkonferenz der FDP vor dem Mitgliederentscheid vor rund 100 Parteianhängern in Magdeburg. Zugleich fordere die FDP aber auch wirtschaftspolitische Vernunft ein. Eine Gruppe um den FDP-Bundestagsabgeordneten Frank Schäffler will den Euro-Rettungsschirm ESM über einen Mitgliederentscheid kippen.

Verkehrsminister wird neuer britischer Verteidigungsminister