Brüssel (dpa) - Die EU-Kommission will den Ausbau von Breitbandnetzen in Europa mit mehr als neun Milliarden Euro fördern. Dadurch sollen mehr Bürger Zugang zum schnellen Internet bekommen. Die Kommission schlägt vor, bis 2020 sieben Milliarden Euro allein in Infrastrukturprojekte zu pumpen. Damit könnten weitere Investitionen von 50 bis 100 Milliarden Euro angestoßen werden, schätzt die Behörde. Bis 2020 soll die Hälfte aller Haushalte einen Internetzugang von 100 Megabyte pro Sekunde haben.