Athen (dpa) - Das griechische Parlament hat dem umstrittenen neuen Spargesetz grundlegend zugestimmt. Damit ist die erste wichtige Hürde für die Billigung des Gesetzes genommen. Mit diesem wird unter anderem die Entlassung von Staatsbediensteten ermöglicht. Morgen müssen vom Parlament noch einzelne Artikel des neuen Gesetzes gebilligt werden. In Athen demonstrierten heute mehr als 200 000 Menschen gegen den Sparkurs der Regierung. Dabei kam es auch zu Krawallen. Landesweit gab es wieder zahlreiche Streikaktionen.