Rom (dpa) - Böse Überraschung für Ex-Nationalkicker Andreas Brehme: Der 51-Jährige gebürtige Hamburger wurde in der italienischen Metropole Mailand beraubt.

Wie italienische Medien berichteten, fuhr Brehme mit seinem Auto durchs Zentrum der Stadt, als zwei Jugendliche auf einem Moped gegen den Außenspiegel auf der Fahrerseite stießen. Bei dem Versuch Brehmes, den Spiegel durch das geöffnete Wagenfenster wieder in Position zu bringen, hätten die motorisierten Diebe ihm seine Rolex vom Handgelenk gerissen. Über eine Festnahme wurde zunächst nichts bekannt. Die Uhr sei etwa 20 000 Euro wert, hieß es. Brehme war von 1988 bis 1992 beim Kickerclub Inter Mailand. Zwischen 1980 und 1994 spielte er in der deutschen Nationalmannschaft.