Ingolstadt (SID) - Abwehr-Routinier Marino Biliskov steht dem Fußball-Zweitligisten FC Ingolstadt in rund zehn Tagen wieder zur Verfügung. Nach einer Untersuchung wurde bei dem 35-Jährigen nur ein Knochenmarksödem am Sprunggelenk diagnostiziert. Fehlen wird Biliskov den Donaustädtern jedoch noch in der Partie bei Alemannia Aachen am Sonntag (13.30 Uhr/Sky und Liga total!) und im DFB-Pokalspiel bei Rekordmeister Bayern München am 26. Oktober (20.30 Uhr).

Länger muss Ingolstadt jedoch auf Kristoffer Andersen verzichten. Der Däne zog sich einen Meniskusriss zu. Für den 25-Jährigen, der am Donnerstag operiert werden soll, ist die Hinrunde damit frühzeitig beendet.