Milton Keynes (dpa) - Fotos für die wartenden Fans vor der Fabrik, drinnen laute Musik und gute Stimmung: Sebastian Vettel ist in der Formel-1-Schmiede von Red Bull begeistert empfangen worden.

Bevor sich der 24 Jahre alte Doppelweltmeister am 22. Oktober auch von den Fans in seiner Heimatstadt Heppenheim feiern lassen will, dankte Vettel den Mitarbeitern des Teams im englischen Milton Keynes. Dort hatten sie unter anderem den Frontflügel schnell einsatzbereit gemacht, den Vettel beim entscheidenden Lauf vor anderthalb Wochen in Japan am Wagen hatte, nachdem er das alte Modell bei einem Unfall demoliert hatte.

Und in Milton Keynes, unweit der Formel-1-Strecke in Silverstone, wird Vettel seine Fans auch mit einem winterlichen Showrun verwöhnen. Am 10. Dezember und damit zwei Wochen nach dem Saisonfinale in Sao Paulo und eine Woche nach dem Race of Champions in Düsseldorf wird der Hesse in den Straßen der britischen Stadt mit seinem Rennauto Gas geben.

Darauf müssen die heimischen Fans nicht solange warten. In Heppenheim laufen die Vorbereitungen für den Empfang des zweimaligen Formel-1-Weltmeisters auf vollen Touren. Vettel wird am 22. Oktober von 16.00 Uhr an auf dem Europaplatz erwartet. Standesgemäß vorfahren soll er dem Vernehmen nach mit seinem Rennwagen.

Eine Woche später wird der jüngste Doppelchampion der Königsklasse schon wieder auf der Rennstrecke sein. In Indien wird die Formel-1-Premiere steigen. Vettel, der mit seinem Sieg zuletzt in Südkorea Red Bull auch den Konstrukteurstitel ermöglicht hatte, kann dort seinen elften Saisonerfolg einfahren.