Sportler beschweren sich über Datenschutz-Verstöße

Berlin (dpa) - Mehr als 150 deutsche Leistungssportler haben sich bisher über mögliche Verstöße gegen das Datenschutzgesetz bei Dopingkontrollen beschwert. Darüber informierte Stefan Brink, der Datenschutz-Beauftragte von Rheinland-Pfalz, am Mittwoch im Sportausschuss des Deutschen Bundestages in Berlin. Sportler hätten bei Datenschutz-Beauftragten des Bundes und der Länder massive Verstöße gegen die Persönlichkeitsrechte bezüglich der Weitergabe von Krankheitsdaten und Aufenthaltsorten beklagt. Zudem seien bei Dopingtests gravierende Eingriffe in die Intimsphäre insbesondere bei Minderjährigen reklamiert worden.

Berater bestätigt: Kreuzbandschaden bei Fährmann

Gelsenkirchen (dpa) - Torwart Ralf Fährmann vom Fußball- Bundesligisten FC Schalke 04 hat sich laut einem Medienbericht am vorderen Kreuzband im linken Knie verletzt. Dies bestätigte Fährmanns Berater Dirk Lips «Bild.de» am Mittwoch. Zudem sei das linke Innenband im Knie gerissen. Fährmann werde mindestens drei Monate fehlen, sagte Schalkes Manager Horst Heldt dem Internetportal. Weitere Untersuchungen sollen klären, ob der Keeper operiert werden muss. Die schwere Verletzung hatte sich der 23-Jährige am Samstag im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern bei einem Foul an Dorge Kouemaha zugezogen, für das er zudem die Rote Karte sah.

Drei Wochen Pause für HSV-Profi Ilicevic

Hamburg (dpa) - Ivo Ilicevic bleibt der Pechvogel des Hamburger SV. Der gerade erst von hartnäckigen Adduktorenproblemen genesene Fußball-Profi, der bei seiner Bundesliga-Premiere im HSV-Trikot am Sonntag der gefeierte Siegtorschütze zum 2:1 beim SC Freiburg war, hat sich schon wieder verletzt. Im ersten Training unter dem neuen Cheftrainer Thorsten Fink erlitt der 24 Jahre alte Kroate am Dienstag einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel und fällt drei Wochen aus, bestätigte der HSV am Mittwoch.

Klose auf Distanz zu faschistischen Lazio-Fans