Seoul (SID) - Die am Wochenende beginnende Eiskunstlauf-Saison findet ohne Olympiasiegerin Kim Yu-Na statt. "Ich habe das Gefühl, dass ich eine Pause nehmen muss", sagte die Südkoreanerin bei einer Pressekonferenz am Mittwoch in Seoul.

Die 21-Jährige hatte sich im Frühjahr stark für die erfolgreiche Bewerbung Pyeongchangs für die Olympischen Winterspiele 2018 eingesetzt. Schon im vergangenen Winter ließ die Ex-Weltmeisterin alle Grand-Prix-Wettbewerbe aus und konzentrierte sich ganz auf die Welttitelkämpfe in Moskau, bei denen sie hinter Miki Ando aus Japan die Silbermedaille gewann.

Ein endgültiges Karriere-Ende wollte Kim auf Nachfrage allerdings nicht bestätigen. "Ich möchte nur einmal wie eine normale Studentin leben", sagte Kim, die in ihrem Heimatland ein millionenschwerer Werbe-Star ist.