Berlin (dpa) - Der libysche Ex-Diktator Muammar al-Gaddafi ist offenbar mit deutscher Geheimdiensthilfe aufgespürt worden. Seit Wochen schon sei dem Bundesnachrichtendienst der genaue Aufenthaltsort Gaddafis bekannt gewesen, schreibt der «Spiegel». Aus Sicherheitskreisen heißt es aber, es seien keine Daten herausgegeben worden, die zu einem gezielten Angriff auf Gaddafi hätten führen können.