Berlin (dpa) - Fast jede Nacht brennen Autos in Berlin - jetzt hat die Polizei einen mutmaßlichen Serien-Auto-Brandstifter gefasst. Der 27-Jährige stehe im dringenden Verdacht, eine hohe Zahl von Fahrzeugen in Berlin in Brand gesetzt zu haben, sagte Polizeisprecher Frank Millert. Er habe in den Monaten Juni bis August vor allem in den Bezirken Spandau, Mitte und Charlottenburg Autos angezündet. Nach dpa-Informationen waren die Ermittler dem Mann schon seit längerem auf der Spur. Er soll rund 50 Wagen angezündet haben.