Los Angeles (dpa) - Ein lustiges Trio: Nach Will Ferrell und Zach Galifianakis stößt nun auch Jason Sudeikis zu der politischen Komödie «Dog Fight» hinzu. Dem «Hollywood Reporter» zufolge laufen die Dreharbeiten im November in New Orleans an.

Es geht um rivalisierende Kandidaten für das Amt des US-Präsidenten in einem ländlichen Wahlkreis in South Carolina. Jay Roach («Dinner für Spinner») inszeniert den Streifen nach einem Drehbuch von Chris Henchy («Die etwas anderen Cops») und Shawn Harwell. Rechtzeitig zu den Präsidentschaftswahlen im Herbst 2012 soll der Film in den Kinos sein.

Ferrell hat als Komödiant bei der TV-Show «Saturday Night Live» schon häufiger George W. Bush und Al Gore porträtiert. Roach drehte 2008 das TV-Drama «Recount» über die nachträglichen Auszählungen bei den Präsidentschaftswahlen im Jahr 2000 in Florida. Sudeikis war zuletzt in den Komödien «Kill the Boss» und «Alles erlaubt - Eine Woche ohne Regeln» auf der Leinwand zu sehen.