Berlin (dpa) - Das Bundeskabinett hat das Konzept von Verteidigungsminister Thomas de Maizière zur Schließung zahlreicher Bundeswehr-Kasernen gebilligt. Das erfuhr die Nachrichtenagentur dpa aus Regierungskreisen. Nach bisherigen Informationen sollen rund 30 der bundesweit etwa 400 Bundeswehr-Standorte dicht gemacht werden. Etwa 58 Kasernen und andere militärische Einrichtungen werden zum Teil drastisch verkleinert. Der Chef des Bundeswehrverbandes, Ulrich Kirsch, forderte in der ARD, die Standortschließungen möglichst sozial zu gestalten.