Bangkok (dpa) - Angesichts der Hochwassersituation hat der deutsche Botschafter in Thailand seine Landsleute vor möglichen Versorgungsengpässen gewarnt. Durch die Überschwemmungen im Land könne der Warentransport gestört sein, schrieb Rolf Schulze in einem Brief an die in Thailand lebenden Deutschen. Inzwischen wächst die Sorge vor einer Überschwemmung der Innenstadt von Bangkok. Das Hochwasser im Fluss Chao Phraya, der durch den dicht besiedelten Westteil der thailändischen Hauptstadt fließt, hat eine Rekordmarke von 2,40 Metern erreicht. Die Flutbarrieren sind 2,50 Meter hoch.