Lübeck (dpa) - Ein halbes Jahr vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein hat die CDU ihren Landesvorsitzenden Jost de Jager zum Spitzenkandidaten bestimmt. Der 46 Jahre alte Wirtschaftsminister bekam auf einem Parteitag in Lübeck 273 von 302 abgegebenen Stimmen und damit 90,4 Prozent. Ursprünglich wollte die CDU mit Christian von Boetticher in die Landtagswahl am 6. Mai gehen, doch im August stürzte der damalige Landes- und Fraktionsvorsitzende über eine frühere Beziehung zu einer 16-Jährigen.