NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> hat sich im späten US-Handel am Freitag nur wenig bewegt. Nachdem er im Anschluss an den G20-Gipfel unter Druck geraten war notierte er zuletzt bei 1,3774 US-Dollar. Zur Frankfurter Mittagszeit hatte der Euro noch 1,3862 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3773 (Donnerstag: 1,3773) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7261 (0,7261) Euro. Der Kurs der Gemeinschaftswährung sei vor allem davon belastet worden, dass die Entscheidung über die Rolle des Internationalen Währungsfonds (IWF) beim erweiterten Rettungsfonds EFSF auf den Februar vertagt worden war, hieß es.