Berlin (dpa) - Entwicklungsminister Dirk Niebel hat die schlechten Umfragewerte der FDP auf mangelnde Durchsetzungsfähigkeit gegenüber der Bundeskanzlerin zurückgeführt. Seine Partei werde deshalb so schlecht angesehen, weil sie zu wenig von ihren Inhalten umsetzen konnte, sagte Niebel der «Rheinischen Post». Die FDP sei als Bürgerbewegung in die Regierung gestartet und als Angestellte von Angela Merkel gelandet, beklagte Niebel.