Augsburg (dpa) - Der Prozess um die Vermögensverhältnisse von Ex-Rüstungsstaatssekretär Ludwig-Holger Pfahls ist kurz vor dem Abschluss überraschend unterbrochen worden.

Der Verteidiger des mitangeklagten Lobbyisten Dieter Holzer hatte trotz des Geständnisses seines Mandanten in seinem Plädoyer Freispruch für den 69-Jährigen gefordert. Damit konnte der Prozess nicht wie geplant abgeschlossen werden. Er soll nun an diesem Mittwoch mit der erneuten Befragung von Pfahls und seiner mitangeklagten Ehefrau fortgesetzt werden.

Landgericht Augsburg